Harald Sumik:

Bockum-Hövel-Blues


13 Kurzgeschichten über Musik

 

Harald Sumik aus Hamm ist Musiker mit ganzem Herzen und voller Seele. In „Bockum-Hövel-Blues“ setzt er vielen Legenden der Musikgeschichte in ebenso aberwitzigen wie skurrilen Kurzgeschichten ein Denkmal: Bob Dylan, Elvis Presley, Ludwig van Beethoven, Bob Marley, The Doors oder seinem eigenen Großvater, dem Alleinunterhalter Jupp.
Dabei ist für Harald Sumik jede Musik von Bedeutung, völlig unabhängig vom Genre. Er erzählt Episoden, in denen die Protagonisten durch die Musik zu sich selbst finden, über sich hinauswachsen oder ungeahnte Talente entdecken.
Wie schon in seinem Erstlingswerk „Alles geht den Johann Sebastian Bach runter?“ vermischt er in den 13 Kurzgeschichten Fiktion und Fakten mit fantasievollen Ideen zu ebenso lustiger wie lehrreicher Unterhaltung über die Musik und das Leben.

 

ISBN 978-3-940853-54-7
mit 22 Illustrationen
196 Seiten, EUR 11,-

Der Westfälische Anzeiger hat einen schönen Artikel über Harald Sumiks neues Buch geschrieben. Klicken Sie auf das Bild.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ventura Verlag Magnus See