Klaus Goehrke:                                                    Flussopfer. Geschichten zwischen Lippe und Ruhr

 

Flussopfer lautet der Titel des Kurzkrimis, der diesem Buch seinen Namen gibt und uns von Kamen an die Lippe führt. In insgesamt 24 Geschichten erzählt Klaus Goehrke Begebenheiten, die zwischen Lippe und Ruhr angesiedelt sind, in unserem Alltag oder an speziellen Orten wie Schloss Heeren und Haus Opherdicke, in Städten wie Kamen und Werne, Dortmund und Castrop spielen.


Sie führen uns aber auch von Westfalen in die weite Welt hinaus, etwa nach Eilat ans Rote Meer oder nach Kayseri in die Türkei … und trotzdem finden wir Leser uns auch in der Ferne wieder.


Die Erzählungen handeln von unserer Heimat und der Fremde, von Frauen und Männern, Alten und Kindern, für die sich auch Weihnachtsgeschichten zum Vorlesen in dieser Geschichtensammlung finden. Zeitlich spannt der Kamener Autor den Bogen von historischen Epochen bis in die Gegenwart, vom Leben im Germanendorf Westick oder dem Schicksal einer Kindsmörderin vor zweihundert Jahren bis zur heutigen Situation der Flüchtlinge.


Die sechs Kapitel des Buches leitet Klaus Goehrke durch pointierte Gedichte ein. Mit viel Lokalkolorit unterhält er nicht nur Leser, die in der Region zwischen Lippe und der Ruhr heimisch sind, sondern regt uns alle in kleinen Texten über große Themen zum Nachdenken an.

 

ISBN 978-3-940853-37-0
Paperback, 206 Seiten
EUR 11,90

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ventura Verlag Magnus See