Klaus Goehrke:                                                               Söckchen und Silbersieb. Ein afrikanisches Märchen

 

Mansa Musa, der König von Mali, ist verzweifelt. Sein Land, seine Felder, die Erde seines Königreichs – alles ist verbrannt. Die Ernte und die Früchte sind verdorrt, es droht eine große Hungersnot.

Verursacht wird die Dürre durch die grell blinkende Haut seiner Tochter Silbersieb, die die Sonnenstrahlen um ein Vielfaches verstärkt. Er verspricht, demjenigen seine Tochter zur Frau zu geben, der eine Lösung findet und sein Königreich retten kann.

Söckchen, der jüngste Speerträger, begibt sich auf eine abenteuerliche Reise, um die geliebte Silbersieb und das Königreich zu erlösen. Drei Aufgaben gilt es zu meistern: Er muss die weiße Gazelle Daja einfangen, eine magische Maske zurückholen, die von den feindlichen Mossi-Kriegern gestohlen wurde, und den goldenen Kronreif wiederfinden. Doch dabei muss er einige Gefahren und Gegner überwinden ... und welche Rolle spielt die Magierin Soma?

Wird es Söckchen gelingen, das Königreich zu retten und den Fluch, der auf der Prinzessin lastet, zu lösen?

 

ISBN 978-3-940853-24-0
Hardcover, 120 Seiten
mit 13 farbigen Illustrationen von Jutta Wagner
EUR 14,90

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ventura Verlag Magnus See