Herbert Heidtmann:

Im Schatten der Platane

 

Ruhrgebietsthriller

 

Seit den 70er-Jahren hat sich das Platanendorf in Niederhausen im Ruhrgebiet zu einem der beliebtesten Vergnügungsparks Deutschlands entwickelt.


Thorsten Göbelmann könnte sich glücklich schätzen, hatte er doch seine Ländereien für den Bau des Fußballstadions und der angeschlossenen Amüsiermeile für viel Geld verpachtet. Seitdem jedoch hat sich ein Schatten des Todes und der Gewalt über seine Familie gelegt.

 

Zwielichtige Gestalten im Hintergrund, allen voran der windige Anwalt Ivo Kobic, wollen ihren Anteil von Göbelmanns Millionen und erpressen ihn seit Jahren erbarmungslos. Weigert er sich zu zahlen, gerät seine Familie in tödliche Gefahr. Die skrupellosen Verbrecher schrecken auch vor Mord nicht zurück. Mit der Hilfe seiner engsten Freunde aus dem früheren Bergarbeiterdorf beschließt Göbelmann endlich, gegen die Intrigen und Bedrohungen vorzugehen. Die beiden Hackerinnen Vera und Laura fördern Kobics dunkelste Geheimnisse zutage und wollen ihn mit seinen eigenen Waffen schlagen. Doch der ist den mutigen Frauen längst bedrohlich nah auf der Spur.


Mit Im Schatten der Platane beschließt Herbert Heidmann seine Ruhrgebietstrilogie auf packende Weise. Freuen Sie sich auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten aus Das Platanendorf. Atemlos werden wir in diesem Thriller durch Hausen und Niederhausen gehetzt, immer mit der tödlichen Gefahr im Nacken.

 

ISBN 978-3-940853-70-7

Paperback, 340 Seiten

EUR 15,00

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ventura Verlag Magnus See